Der Wiedereingliederungsplan

Nun wird es konkreter: Im Wiedereingliederungsplan legt der Mitarbeiter mit dem behandelnden Arzt genau und im Detail fest, in welchem zeitlichen Rahmen das zuvor Besprochene mit welcher zeitlichen Belastung zwecks (Wieder-) Arbeitsaufnahme erfolgen soll. Typischerweise wird mit wenigen Stunden pro Tag gestartet und steigert diese im Verlauf der Zeit immer weiter bis zur Regelarbeitszeit.

Inhalt des Wiedereingliederungsplans

Einige Punkte sollten in dem Plan daher unbedingt enthalten sein:

  • Stufenplanbeginn und -ende
  • Festlegung und Beschreibung der festgelegten Stufen (Dauer, Art etc.)
  • Angabe, wann die Arbeitsfähigkeit vollständig wiederhergestellt sein soll
  • Ausschlusstätigkeiten während der Maßnahmen und Belastungen

Die genauen Inhalte werden dabei natürlich individuell erarbeitet.

Weiterführende Informationen

Da diese Angaben lediglich exemplarisch sind, empfehlen wir Ihnen den Besuch eines Praxis-Seminars zu dem Thema. Besprechen Sie Ihre firmenspezifischen Belange mit einem Experten und werden Sie selbst zum Fachmann.